armenien.de

10.01.2014 Sueddeutsche.de

Letzter WM-Test gegen Armenien

Einen Tag vor dem Abflug zur Fußball-WM in Brasilien bestreitet die deutsche Nationalmannschaft ein Testspiel gegen Armenien. Erstmals wird damit in Mainz ein A-Länderspiel ausgetragen. Die deutsche Nationalmannschaft bestreitet ihre Generalprobe für die Fußball-WM in Brasilien am 6. Juni gegen Armenien in Mainz. Den Beschluss des Präsidiums teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit. Damit ist die Planung für die WM-Vorbereitung nun offiziell abgeschlossen. Einen Tag nach dem Benefiz-Länderspiel gegen das Team um den Dortmunder Bundesligaprofi Henrich Mchitarjan fliegt das DFB-Team am 7. Juni vom Frankfurter Flughafen aus nach Südamerika. weiter>>

 

26.12.2013 Ruhr Nachrichten

Mkhitaryan erneut Fußballer des Jahres in Armenien

Dortmund BVB-Profi Henrikh Mkhitaryan ist in Armenien zum dritten Mal nacheinander als Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. Der Spielmacher erhielt 41 der 54 Jurystimmen. Für Mkhitaryan war es insgesamt die vierte Auszeichnung in seinem Heimatland.

 Henrik Mkhitaryan ist 2013 zum vierten Mal in seiner Karriere als Armenies Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden.

  • Henrik Mkhitaryan ist 2013 zum vierten Mal in seiner Karriere als Armenies Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. Foto: DeFodi

Der 24-Jährige war im Sommer vom ukrainischen Meister Schachtjor Donezk zum BVB gewechselt. Mit der Nationalmannschaft kletterte Mkhitaryan in der Fifa-Weltrangliste bis auf den 35. Platz. "Ohne eine Mannschaft wären meine Erfolge nie möglich. Fußball ist ein Teamsport, daher danke ich all meinen Mitspielern", sagte er laut einer Mitteilung des Kontinentalverbandes Uefa. weiter>>

 

03.11.2013 Die Welt

"Klopp? Ein großer Trainer und ein großer Mensch"

Henrikh Mkhitaryan möchte mit Borussia Dortmund die Bayern angreifen. Im Interview mit der "Welt am Sonntag" erklärt der Armenier, warum er nicht nach England ging und schwärmt von Trainer Jürgen Klopp. Von Oliver Müller

Henrikh Mkhitaryan
Foto: Bongarts/Getty Images Für keinen Profi bezahlte Borussia Dortmund so viel Ablöse wie für den Armenier Henrikh Mkhitaryan Bild teilen
 
Die Gleichung, die das spezielle Talent des Fußballspielers von Henrikh Mkhitaryan auf den Punkt bringt, lautet: Geschwindigkeit und Präzision gleich Effizienz. Der 24-jährige Armenier, in seiner Heimat ein Volksheld und im vergangenen Jahr teuerster Einkauf in Borussia Dortmunds Vereinsgeschichte, ist gerade dabei, seine Art von Fußball auch in Bundesliga und Champions League durchzusetzen. Und er hat große Ziele. weiter>>
 
 
16.9.2013  Weltmeisterschaft  im Ringen in Ungarn
 
 alt

Armenia’s Davit Safaryan wins gold of world wrestling championship weiter>>

 
 
PRESSEMITTEILUNG / DAVID GRAF  BOXGALA AM 07.09.2013, SECC, GLASGOW, SCHOTTLAND


Graf trifft in Schottland auf Simmons

David Graf (10-0, 7 K.o.´s) ist bereit für den ersten Titelkampf seiner Profikarriere. Dafür reist der 24-Jährige nach Schottland, um am 7. September im SECC Glasgow gegen Stephen Simmons (8-0, 4 K.o.´s) anzutreten. Im Duell mit dem fünf Jahre älteren Lokalmatador geht es für den Sindelfinger um die derzeit vakante WBC-International-Silver-Meisterschaft im Cruisergewicht.  „Schön, dass ich schon in meinem elften Kampf so eine Möglichkeit erhalte“, freut sich der 1,90 Meter große Modellathlet. „Für diese Momente schindet man sich ja im Training. Am 7. September will ich das in mich gesetzte Vertrauen bestätigen und mit einem Erfolg aus Glasgow zurückkehren!“

Bisher hat Graf erst einmal im Ausland geboxt: Im April schlug er in Schwechat, in unmittelbarer Nähe zum Wiener Flughafen, den Ungarn Jozsef Nagy durch K.o. in der zweiten Runde. „Das zählt für mich aber nicht. Nach Wien ist es im Vergleich zu Glasgow ja ein Katzensprung. In Österreich haben mich viele Zuschauer unterstützt. In Schottland werden die Boxfans fast ausnahmslos hinter ihrem Mann stehen“, glaubt der schlagstarke Normalausleger. Daher weiß er: „Ich muss das Publikum mit meiner boxerischen Klasse überzeugen. Nur so ist ein Erfolg möglich!“

Seinen Gegner hat sich Graf im Vorfeld genauestens angeschaut. „Er versucht, von Beginn an Druck auszuüben. Damit war er bisher erfolgreich, wie man an seinem makellosen Kampfrekord sieht. Doch Simmons musste bisher auch nie mehr als sechs Runden im Ring stehen. Ob er diese Distanz gegen mich durchhält, wage ich zu bezweifeln“, lautet die Prognose des Deutschen. Graf reist somit siegessicher nach Schottland.

 

Foto: PRESSEMITTEILUNG / DAVID GRAFBOXGALA AM 07.09.2013, SECC, GLASGOW, SCHOTTLANDGraf trifft in Schottland auf SimmonsDavid Graf (10-0, 7 K.o.´s) ist bereit für den ersten Titelkampf seiner Profikarriere. Dafür reist der 24-Jährige nach Schottland, um am 7. September im SECC Glasgow gegen Stephen Simmons (8-0, 4 K.o.´s) anzutreten. Im Duell mit dem fünf Jahre älteren Lokalmatador geht es für den Sindelfinger um die derzeit vakante WBC-International-Silver-Meisterschaft im Cruisergewicht.„Schön, dass ich schon in meinem elften Kampf so eine Möglichkeit erhalte“, freut sich der 1,90 Meter große Modellathlet. „Für diese Momente schindet man sich ja im Training. Am 7. September will ich das in mich gesetzte Vertrauen bestätigen und mit einem Erfolg aus Glasgow zurückkehren!“Bisher hat Graf erst einmal im Ausland geboxt: Im April schlug er in Schwechat, in unmittelbarer Nähe zum Wiener Flughafen, den Ungarn Jozsef Nagy durch K.o. in der zweiten Runde. „Das zählt für mich aber nicht. Nach Wien ist es im Vergleich zu Glasgow ja ein Katzensprung. In Österreich haben mich viele Zuschauer unterstützt. In Schottland werden die Boxfans fast ausnahmslos hinter ihrem Mann stehen“, glaubt der schlagstarke Normalausleger. Daher weiß er: „Ich muss das Publikum mit meiner boxerischen Klasse überzeugen. Nur so ist ein Erfolg möglich!“Seinen Gegner hat sich Graf im Vorfeld genauestens angeschaut. „Er versucht, von Beginn an Druck auszuüben. Damit war er bisher erfolgreich, wie man an seinem makellosen Kampfrekord sieht. Doch Simmons musste bisher auch nie mehr als sechs Runden im Ring stehen. Ob er diese Distanz gegen mich durchhält, wage ich zu bezweifeln“, lautet die Prognose des Deutschen. Graf reist somit siegessicher nach Schottland.

 

 

07.09.2013 Neue Luzerner Zeitung

 

Tschechien blamiert sich gegen Armenien

 

Bittere Heimpleite für Tschechien (im Bild Goalie Petr Cech) Zoom
Bittere Heimpleite für Tschechien (im Bild Goalie Petr Cech) (Keystone)

 

WM-QUALIFIKATION ⋅ Armenien sorgt in der Gruppe B innerhalb von drei Monaten für die zweite grosse Überraschung. Nach dem 4:0 in Dänemark im Juni setzen sich die Armenier auch in Tschechien mit 2:1 durch.

Italien baute derweil seinen Vorsprung an der Spitze weiter aus. Die "Squadra Azzurra" gewann trotz der Absenz einiger Leistungsträger wie Mario Balotelli das Spitzenspiel in Palermo gegen Bulgarien 1:0. In der 38. Minute gelang Alberto Gilardino der entscheidende Treffer. Mit sieben Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger ist der vierfachen Weltmeister die Qualifikation für Brasilien nicht mehr zu nehmen.

Hinter dem souveränen Leader kam es zum grossen Zusammenschluss. Bulgarien (10 Punkte), Tschechien, Armenien und Dänemark (alle 9) kämpfen um Platz zwei. Dass Armenien vorne mitmischt, ist die grosse Überraschung. Nach dem 4:0 in Dänemark im Juni setzten sich die Armenier auch in Tschechien dank einem Tor in der 92. Minute mit 2:1 durch.

Der Höhenflug der ehemaligen Sowjet-Republik ist umso überraschender, als sie vier Tage vor dem Coup in Dänemark den vermeintlichen Tiefpunkt erreicht hatte - mit einer 0:1-Heimniederlage gegen Malta. Nun kann das von Dortmunds Henrich Mchitarjan angeführte Team sogar von der WM-Qualifikation träumen.

Tschechien - Armenien 1:2 (0:1). - Tore: 31. Mkrtschjan 0:1. 70. Rosicky 1:1. 92. Ghasarjan 1:2. weiter>>

Hier die Tore des Spiels weiter>>

 

05.07.2013 Kicker.de

 

Dortmund: Armenier wird Götze-Nachfolger

Götze-Nachfolger Mkhitaryan: BVB mit Donezk einig

Der Wechsel von Henrikh Mkhitaryan (24, Schachtar Donezk) zu Borussia Dortmund steht nach gesicherten kicker-Informationen unmittelbar vor dem Abschluss. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc erzielten heute, Freitag, bei einem Besuch in Donezk Einigkeit mit dem ukrainischen Meister. weiter>>

 
 1044282_279624082176271_1931472647_n.jpg
 
 

Henrikh Mkhitaryan spielt bei Shakhtar Donetsk ist derzeit der beste Armenische Fußballer - in den letzten 17 Spielen hat er 18 Tore erzielt(Stand Februar 2013)!!! Nächste Woche können Sie ihm im Spiel gegen Borussia Dortmund sehen - hier ein Vorgeschmack wie Mkhitaryan Tore schießt. weiter>>

 

03.12.2012 Hamburger Abendblatt

Kentikian: Tiefschläge nach dem Kampf

 

Susi Kentikian verliert in Düsseldorf ihren Comeback-Kampf nach Punkten gegen Carina Moreno. Ihr Promoter Felix Sturm spricht von Betrug. weiter>>

 

01.10.2012 figosport.de

Darchinyan dominiert Del Valle (+ Video)

Vic Darchinyan, 38(27)-5(1)-1 hat es allen gezeigt! Der Ex-Weltmeister aus Armenien setzte sich am Samstag überraschend gegen den aufstrebenden Luis Orlando Del Valle, 16(11)-1(0)-0 durch und darf auf einen weiteren Titelkampf hoffen.

Nach 2 abwartenden Anfangsrunden gingen beide Kämpfer in die Offensive. Del Valle marschierte stets nach vorne und feuerte aus allen Rohren. Darchinyan verstand es aber, mit den besseren Reflexen und schnellen Händen zu antworten und konterte das Puerto Ricanische Talent immer wieder aus. Del Valle lief zuverlässig in Bomben rein, bewies aber ein enormes Kinn. Obwohl Darchinyan als Puncher bekannt ist und reihenweise Volltreffer ins Ziel brachte, wackelte Del Valle nicht einmal. Trotzdem erhielt er nach Ende des Kampfes Besuch vom Ringarzt, der ihn nach allen Regeln der Knust durch checkte.

Vic Darchinyan siegte mit 99-91, 99-91 und einem viel zu engen 96-94. Damit ist der Armenier wieder zurück im Titelrennen und darf auf weitere TV-Auftritte in den USA hoffen. weiter>>

 

David Graf erzielte am Samstag den 29.09.2012 seinen achten Sieg in Hamburg

 

Martyn Grainger (links) und David Graf

3. Kampf: Martyn Grainger (GBR) - David Graf (Berlin)

Und danach sah es gegen Martyn Grainger (links) aus Großbritannien auch zu Beginn des Kampfes aus. Kurz vor dem Gong der ersten Runde streckte Graf seinen Gegner erstmals zu Boden. Der rappelte sich aber wieder auf und verzückte Graf damit: "Das war kein leichter Niederschlag." Der ganze Kampf kann mit leider nur russischem Kommentar unter nachfolgendem Link angeschaut werden. weiter>>

 

 

 

Olympische Sommerspiele 2012/Teilnehmerland  Armenien

 
 

ARM

ARM
GoldmedaillenSilbermedaillenBronzemedaillen
– 1 2

Armenien nimmt in London an den Olympischen Spielen 2012 teil. Es ist die insgesamt fünfte Teilnahme an Olympischen Sommerspielen. Das Nationale Olympische Komitee Armeniens nominierte 25 Athleten in neun Sportarten. weiter>>

Erneute Medalie für Armenien erzielte der nur 20 jährige Artur Aleksanyan eine Bronze Medalie im Ringen - Glückwunsch!!!

 

 

 

Roman Wlasow (l.) hatte seinen Gegner wort-wörtlich voll im Griff
 
© Getty

In der Gewichtsklasse bis 74 Kilogramm

Sonntag, 05.08.2012

Russe Wlasow gewinnt Gold im Ringen

Der russische Ringer Roman Wlasow hat in der Gewichtsklasse bis 74 Kilogramm die Goldmedaille im griechisch-römischen Stil gewonnen. Der Weltmeister besiegte im Finalkampf am Sonntagabend Arsen Julfalakyan aus Armenien. weiter>>

 

 

 

Die stärkste Frau der Welt ist eine Chinesin: Gewichtheberin Zhou Lulu hat bei den Olympischen Spielen die Königsklasse über 75 kg gewonnen.

 

Die 24 Jahre alte Weltmeisterin stemmte am Sonntag 333 kg im Zweikampf aus Reißen und Stoßen und überbot damit auch ihren Weltrekord um fünf Kilo. Zhou hatte das Feld gemeinsam mit der russischen Europameisterin Tatjana Kaschirina (332 kg) beherrscht und sich am Ende knapp gegen ihre Kontrahentin durchgesetzt. Bronze ging an Hripsime Khurshudyan aus Armenien (294 kg). Die Südkoreanerin Jang Mi-Ran, Olmypiasiegerin von Peking 2008, wurde Vierte (289). Deutsche Heberinnen waren nicht am Start. weiter>>

 

Gewichtheben: Chinesin Zhou gewinnt Gewichtheber-Königsklasse - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/sport/olympia-2012/gewichtheben-chinesin-zhou-gewinnt-gewichtheber-koenigsklasse_aid_793937.html

08.07.12 ECBOXING - EVIL FIGHT NIGHT

Abel und Noel Gevor – starker Auftritt der Hamburger Jungs! Lob von Ali-Gegner Jürgen Blin

weiter>>

 

 

06.07.12 Haburger Abendblatt

Gevor-Brüder kämpfen am 07.07.12 in Hamburg - aber nie gegeneinander

Diese Frage müssenalle Brüder beantworten, die im Profiboxen ihr Geld verdienen: Würdet ihr auch gegeneinander kämpfen? Noel und Abel Gevor haben sich darüber noch keine Gedanken gemacht, aus einfachem Grund: Während der 21 Jahre alte Noel im Cruisergewicht (bis 90,7 kg) antritt, ist sein zwei Jahre jüngerer Bruder Abel im Halbschwergewicht (bis 79,4 kg) aktiv. Ein kategorisches Nein zu einem Duell im Ring, so wie es die Schwergewichtsweltmeister Vitali und Wladimir Klitschko beschlossen haben, ist von ihnen deshalb nicht zu hören. weiter>>

 
 
10.06.12 Body-Xtreme.de
Patrik Baboumian wird Europameister - Raw-Powerlifting EM (GPA) in Finnland
 

 

 

Die armenischen Turner zeigten bei den Europameisterschaften im französischen Montpellier einen Achtungserfolg. Für den EM-Höhepunkt aus armenischer Sicht sorgte Harutjun Merdinjan, der die Bronzemedalie am Seitpferd gewann. Allerdings blieb es die einzige Medaille für die armenische Mannschaft neben der Platz acht an den Ringen für Wahagn Dawtjan. weiter>>

Seitpferd:

1. Krisztian Berki (Ungarn) 15,958 Pkt.; 2. Louis Smith (Großbritannien) 15,775; 3. Harutjum Merdinjan (Armenien) 15,300; 4. Robert Seligman (Kroatien) 15,266; 5. Vid Hidvegi (Ungarn) 15,133; 6. Max Whitlock (Großbritannien) 14,983; 7. Cyril Tommasone (Frankreich) 14,833; 8. Donna-Donny Truyens (Belgien) 14,633

Ringe:

1. Alexander Balandin (Russland) 15,666 Pkt.; 2. Matteo Morandi (Italien) 15,466; 3. Denis Abljasin (Russland) 15,433; 4. Lambertus van Gelder (Niederlande) 15,408; 5. Eleftherios Petrounias (Griechenland) 15,333; 6. Marcel Nguyen (Unterhaching) 15,000; 7. Nils Haller (Schweiz) 14,600; 8. Dawtjan Wahagn (Armenien) 14,400


17.05.2012 Spiegel-online.de

Kentikian verliert umstritten gegen McMorrow

alt
Fotos
DPA

Boxerin Susi Kentikian ist nicht mehr Weltmeisterin der Verbände WBA, WBO und WIBF. Die 24-Jährige unterlag in Frankfurt an der Oder im Fliegengewicht gegen die US-Amerikanerin Melissa McMorrow. Das Ergebnis der Kampfrichter war allerdings umstritten. weiter>>

 

 

16.05.2012 Spiegel-online.de

Box-Star Susi Kentikian Der Kampf geht weiter

Von Peter Ahrens

Die Boxweltmeisterin Susi Kentikian (r) und ihre Herausforderin Melissa McMorrow (USA).Zur Großansicht
DPA

Die Boxweltmeisterin Susi Kentikian (r) und ihre Herausforderin Melissa McMorrow (USA).

Susi Kentikian ist das Gesicht des deutschen Frauenboxens. Die 24-Jährige hat es von ganz unten bis zur Weltmeisterin geschafft. Wenn sie am Abend ihre WM-Titel verteidigt, wird aus einer freundlichen jungen Frau eine wilde Fighterin. Kämpfen hat sie in ihrem Leben gelernt. weiter>>


 
Die Vorkämpfe in Erfurt 05.05.2012 hatten es in sich: Dustin Dirks,Robert Woge, Tyron Zeuge und David Graf feierten vorzeitige Siege. Sehen Sie hier die Höhepunkte der kurzen Kämpfe!

 

Armenien » Premier League 2012/2013 » Spielplan

http://www.weltfussball.de/alle_spiele/arm-premier-league-2012-2013/

Für die welche nicht dabei waren eine kurze Zusammenfassung des Kampfes von David Graf vom 04.02.2012
www.mdr.de
Sehen Sie hier das Box-Telegramm vom Kampfabend in Frankfurt am Main: Mit Troy Ross, Eduard Gutknecht und David Graf.
 

U19-Eliterunde ausgelost

Spanien muss sich gegen Belgien, Armenien und Italien durchsetzen, wenn man im Juli in Estland den Titel verteidigen will, während Deutschland in der Gruppe 2 auf Ungarn, Rumänien und Serbien trifft. weiter>>

 

 

Armenien ist das Überraschungsteam in der EM-Qualifikation für 2012 gewesen:

"Eine gut funktionierende Maschine" weiter>>

 

http://www.graf-david.de/news/
alt
www.graf-david.de
Am 08.10.2011 ist es wieder soweit für David Graf. In Hattersheim am Main (Hessen) wird David zu seinem 5. Profikampf gegen Vadzim Lazarevich aus Minsk (Weißrussland) antreten. Veranstaltungsort: Karl Eckel Halle, Hattersheim am Main, Hessen

Diesen Kampf hat David natürlich auf seine Weise in Redkordzeit beendet weiter>>



www.youtube.com
David Graf - (alias Vahagen Sahagyan) besiegt seinen Gegner Viktor Szalai (Ungarn) in der ersten Runde durch K.O. am 27.08.11 in Erfurt